4.Spieltag

Donnerstag, den 15. Oktober 2015 um 13:28 Uhr Luis Bahmer
Drucken
Tus Leider 1-3 SG FCH/VFR

An diesem Wochenende spielten wir gegen die SG DJK-TuS Leider. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, waren wir im Aufwind und wollten natürlich den nächsten Dreier einfahren. Wir kamen gut in die Partie und dominierten auch gleich das Geschehen. In der Defensive standen wir sehr kompakt und sicher und kombinierten uns immer wieder nach vorne. So kamen wir auch zu Chancen, die aber leider alle ungenutzt blieben. So musste ein Standard herhalten, um in Führung zu gehen. Nach einer Ecke flog der Ball durch den kompletten 16er, wo am zweiten Pfosten Jens goldrichtig stand und mühelos zum 1:0 einnicken konnte. Auch in der Folge bestimmten wir die Partie und ließen so gut wie keine Chance durch die Gastgeber zu. Wir wollten natürlich den zweiten Treffer nachlegen, doch aus dem Spiel heraus wollte uns kein Tor gelingen. So musste erneut ein Standard herhalten. Nach einer erneuten Ecke flog der Ball wieder durch den kompletten 16er und am zweiten Pfosten wuchtete Simon den Ball volley zum 2:0 ins lange Eck. An diesem Tag waren wir bei den Standardsituationen einfach bärenstark und so war es wenig verwunderlich, das auch der dritte Treffer nach einem Standard fiel. Nach einem super getretenen Freistoß durch Noah auf Höhe der Grundlinie, konnte Konstantin den Ball nach kurzem Durcheinander im Tor unterbringen. So gingen wir mit einem 3:0 in die Halbzeit. Doch nach der Pause gestaltete sich das Geschehen fast komplett umgedreht. Die Leiderer drückten zwar auf den Anschlusstreffer, doch wir machten sie auch stark durch zu viele einfache Ballverluste und Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung. Wir schafften es nicht mehr an die gute Leistung aus der ersten Hälfte anzuknüpfen. So kam es wie es kommen musste. Nach gut fünf Minuten erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer durch einen nicht ganz unhaltbaren Freistoß. Auch in der Folge erarbeiteten sich die Leiderer immer wieder Chancen heraus, konnten diese aber nicht im Tor unterbringen. In der Schlussphase versuchten wir einfach nur noch dagegen zu halten, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Da es sowohl die Gastgeber verpassten noch ein Tor zu erzielen, als auch wir den Sack endgültig zu zumachen, blieb es am Ende bei einem etwas glücklichen 3:1. In den kommenden Spielen müssen wir es unbedingt versuchen, unsere Leistung mal das komplette Spiel auf den Platz zu bringen. Die nächste Chance haben wir gleich im Derby kommende Woche, zuhause gegen Unterafferbach.