• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News Ausflug: Tegernsee 2013

Ausflug: Tegernsee 2013

E-Mail Drucken PDF

Tegernsee 2013

 

 

Im Frühjahr 2013 beschlossen wir beim Saisonabschlussgrillen der 2. Mannschaft bei Oli im Garten, dass wir Ende August gemeinsam an den Tegernsee zum Mountainbiken und Wandern fahren wollen.

 

Perfekt im Vorfeld von Norbert und Thomas organisiert machten wir uns am Freitag den 30. August um 10 Uhr Frühs auf den Weg Richtung Alpenregion. Mit dabei waren Oli, Thomas, Ingo, Norbert, Stephan, Lucas, Alex und Michael.

Wir fuhren mit zwei Bussen, um auch die Fahrräder transportieren zu können. Bereits unterwegs zeichnete sich ab, dass es ein geselliges und witziges Wochenende werden würde und so wurde bereits auf der Hinfahrt ein Zwischenstopp in Greding eingelegt, um dort die leeren Mägen zu füllen und die durstigen Kehlen auf einer schönen Sonnenterasse einer Gaststätte zu stillen. Danach ging es weiter mit der Fahrt und als wir um ca. 15 Uhr unser Ziel erreichten, wurde bei schönstem Wetter gleich der Tegernsee angesteuert und zumindest mit den Füßen die Wassertemperatur getestet.Wir beschlossen das super Wetter auszunutzen und bereits am Freitagnachmittag noch eine laut Thomas' Aussage "kleine Tour" zu starten. In der Jugendherberge eingecheckt und schnell umgezogen, ging es also los auf die Räder. Die Tour begann dann auch recht gemächlich, eher flach und ohne Schwierigkeiten, konnte aber im späteren Verlauf keinesfalls mehr als "leichte und kurze Runde" bezeichnet werden, denn plötzlich ging es rapide ca. 500-600 Höhenmeter am Stück hoch. Oben angekommen konnte dann jedoch die grandiose Aussicht und das Weizen auf der Hütte alle überzeugen. Nach der Pause ging es auf der anderen Seite wieder runter ins Tal und es wurde sich in der Jugendherberge für das Tegernseeer Brauhaus frisch gemacht. Hier konnten wir herrlich knusprig zubereitete Haxen,herzhafte Fleischpflanzerl und Obazda genießen.

So waren wir also reichlich gestärkt für den nächsten Tag. Auch das Frühstück am nächsten morgen, sollte noch einmal zur Stärkung für unsere Tagestour dienen. Thomas hatte für uns die Erzherzog Johann Tour vorgesehen, welche anscheinend weit über den Tegernsee hinaus bekannt ist. Die Tour wies viele anstrengende Steigungen auf, angefangen vom Anstieg hinauf zur Skistation Tegernsee oder der eine oder anderen anstrengenden Schiebepassage. Die Tour hatte alles zu bieten, was eine Mountainbiketour bieten sollte. Es ging vorbei an Kristallklaren Gebirgsbächen und durch Traumhafte schmale Gebirgstäler, in denen sich links und rechts des Weges steile Felsformationen auftaten. Auch die Pausen kamen nicht zu kurz: Die erste Pause wurde in der Erzherzog Johann Klause (ein altes Jagdschlösschen) eingelegt. Bereits in Österreich, konnten wir uns hier mit Wiener Backhendl und Kaiserschmarn stärken. Unsere zweite Einkehrstation war eine typische Alm, wie man sie sich aus dem Bilderbuch vorstellt: Kein Strom, Getränke werden im Brunnen gekühlt, Plumpsklo usw.

Danach hatten wir den schwierigsten Teil der Tour hinter uns und es ging genüsslich zurück Richtung Herberge. Am Ende standen knapp 60 km und ca. 1800 Höhenmeter und viele schwere Beine zu Buche.

Am Abend ging es auf Empfehlung von Thomas in ein nahe gelegenes sehr gutes Restaurant. Es wurde gut und reichlich gegessen und im Anschluss steuerten wir noch eine Eisdiele an, um den Abend ausklingen zu lassen.

Danach fielen wir alle müde in unsere Betten und mussten am nächsten morgen feststellen, dass es leider aus allen Eimern schüttete und es der Wettergott an diesem Tag nicht gut mit uns meinte. Somit viel unsere geplante Wandertour im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser und wir machten uns bereits nach dem Frühstück auf den Heimweg. Dieser war von sehr vielen Staus und zähem Verkehr geprägt, sodass wir beschlossen um die Mittagszeit wieder in Greding Rast zu machen, wo überraschend schönes Sommerwetter vorherrschte.

Um ca. 18 Uhr waren wir dann endlich wieder zu Hause und als Fazit kann man sagen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat und wir letztendlich doch Glück mit dem Wetter hatten, denn Freitag und Samstag hatten wir wirklich perfektes Radfahrerwetter. Nächstes Jahr gerne wieder!

 

Bilder gibts links in unserer Bildergalerie!

Aktualisiert ( Mittwoch, den 02. Oktober 2013 um 15:39 Uhr )  

Social networks

Zufallsbild

FC_altes_Sportheim.jpg