• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News Tischtennis: 1. FC Hösbach macht sicheren Klassenerhalt fast perfekt

Tischtennis: 1. FC Hösbach macht sicheren Klassenerhalt fast perfekt

E-Mail Drucken PDF

Nach einem unglaublich dramatischen, spannenden und hochklassigen Spiel haben wir so gut wie sicher den Klassenerhalt in der höchsten Liga Bayerns geschafft. Es war ein Abend voller Emotionen, das Spiel war eigentlich schon abgehakt und dann kamen wir doch noch einmal zurück und konnten am Ende völlig unerwartet einen knappen 9:7 Sieg gegen den Tabellenzweiten SpVgg Effeltrich aus Mittelfranken feiern. Aber der Reihe nach:

Am Anfang gingen wir leider mit 0:3 aus den Doppeln in Rückstand. Einzig unser 3er Doppel mit unseren an diesem Tag überragend spielenden Ersatzspielern Michael Huttner und Jürgen Arnold hatten die Effeltricher am Rande einer Niederlage. Jedoch mussten sie am Ende ihren Gegenübern mit 3:2 zum Sieg gratulieren. Überraschend auch etwas die glatte 0:3 Niederlage unseres 1er Doppels gegen das 2er Doppel aus Effeltrich, wobei natürlich gerade die Doppelstärke unsere Gäste auszeichnet, da sie über nahezu 6 gleichstarke Spieler verfügen. Nachdem dann Stefan Stadtmüller mit 3:1 gegen den Schülernationalspieler Marius Zaus gewann und Max Heeg unerwartet klar gegen den Kolumbianischen Nationalspieler Julian Arango Angel mit 3:0 verlor hätte in der Halle keiner mehr einen Cent auf einen Punktgewinn gegen die starken Effeltricher gesetzt. Es kam jedoch alles anders! Paul Beisler gewann in beeindruckender Weise 3:1 gegen Barzan Ali Kider, einen der stärksten Spieler des mittleren Paarkreuzes und Uwe Liebchen erkämpfte sich in seinem Spiel gegen den Materialspieler Christian Kalb einen 3:2 Sieg, nachdem er bereits 2:0 geführt hatte und Kalb daraufhin sein Spiel etwas umstellte. Im hinteren Paarkreuz war dann Michael Huttner gegen seinen Gegner Thorsten Seuz, welcher normalerweise in der 2. Mannschaft von Effeltrich im vorderen Paarkreuz der Landesliga aufschlägt, nahe am Sieg dran, verlor aber im Entscheidungssatz mit 3:2. Ohne Chance war im anschließenden Spiel Jürgen Arnold gegen den routiniert spielenden Robert Wolf. Was sich dann jedoch im vorderen Paarkreuz abspielte, lies die Halle zum kochen bringen. Sowohl Stefan Stadtmüller gegen Arango Angel, als auch Max Heeg gegen Marius Zaus waren bereits auf der Verlierer Straße und lagen mit jeweils 2:0 Sätzen zurück. Beide konnten allerdings mit umgestellten Spiel und spektakulären Ballwechseln ihre Spiele in einen Sieg umwandeln und machten zu diesem Zeitpunkt zumindest ein wenig Hoffnung auf ein Unentschieden. Dass jedoch in der Mitte wieder beide Spiele Spiele gewonnen wurden, damit konnte keiner rechnen. Paul Beisler mit kompromisslosem Angriffsspiel gegen Christian Kalb und Uwe Liebchen mit einem spannenden 3:2 gegen Barzan Ali Kider machten jetzt sogar Hoffnung auf den Sieg. Im hinteren Paarkreuz verlor dann Michael Huttner, trotz gutem Spiel, gegen Robert Wolf mit 3:1. Jürgen Arnold auf der anderen Platte führte bereits mit 2:0-Sätzen, ehe Thorsten Seuz auf Effeltricher Seite mit der Aufholjagd begann und zu einem 2:2 ausglich. In der Zwischenzeit spielte auf der anderen Platte das Schlussdoppel, welches bereits von Hösbacher Seite mit 3:1 gewonnen wurde. Es kam somit zum letzten Satz von Jürgen Arnold gegen Thorsten Seuz. Am Ende machte Jürgen Arnold in einem heiß umkämpften Satz den Sack zu und durfte sich verdientermaßen von der Halle als Sieger feiern lassen. Am Ende eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit 4 Punkten von unserem mittleren Paarkreuz, was es diese Saison auch noch nicht gab.


Aktualisiert ( Montag, den 25. April 2011 um 17:36 Uhr )  

Social networks

Zufallsbild

Meister0809.jpg