• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start TT-Chronik der letzten Jahre

TT-Chronik der letzten Jahre

E-Mail Drucken PDF

In den letzten Jahren können wir, die Tischtennisabteilung des 1. FC Hösbach, auf unsere bisher erfolgreichste und ereignisreichste Zeit zurückblicken. Begonnen hat alles mit einem Wechsel vom damaligen 14-Jährigen Uwe Liebchen zur Saison 2004/2005 in unsere damalige erste Mannschaft in der Bezirksoberliga. Es erfolgte der direkte Aufstieg in die Landesliga (welcher der 1. FC Hösbach schon die letzen Jahre angehörte) in der Besetzung Michael Meier, Uwe Liebchen, Martin Krausert, Paul Beisler, Peter Hafner, Michael Huttner. Die erste Mannschaft etablierte sich schnell in der neuen Liga und erreichte gleich einen hervorragenden 4. Platz. In der nachfolgenden Saison 2005/2006 gelang es der Tischtennisabteilung die Spieler Stefan Stadtmüller und Jan Kreß zu einem Wechsel nach Hösbach zu überzeugen. Stefan Stadtmüller spielte noch einige Jahre zuvor in der zweiten Liga und sollte als neuer Spitzenspieler agieren. Jan Kreß kam wie Uwe Liebchen von Rot-Weiß Aschaffenburg aus dem vorderen Paarkreuz der 2. Bezirksliga.

Jan Kreß und Uwe Liebchen

Mit dieser Mannschaft wurde nun das Ziel Meisterschaft ausgegeben und man lieferte sich bis zum Ende der Saison einen engen Zweikampf mit dem RV Viktoria Wombach, welcher im vorderen Paarkreuz mit den zwei Spitzenspielern Fan Xiang Dong und Daniel Geist bis zum Ende Paroli bot. Es kam schließlich am 24.3.2007 zum alles entscheidenden Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Hösbach und dem RV Viktoria Wombach. Vor der Rekordkulisse von 250 Zuschauern in der völlig überfüllten und stimmungsaufgeladenen Eugen-Hört-Halle bekamen die Zuschauer Tischtennis der Sptizenklasse geboten. Mit 9:5 besiegte der 1. FC Hösbach Wombach und stieg erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die Bayernliga, immerhin die 5. höchste deutschte Spielklasse, auf. Im Gleichschritt mit der ersten Mannschaft ging derweil die zweite Mannschaft, welche im gleichen Jahr in der 3. Bezirksliga Meister wurde und in die 2. Bezirksliga aufstieg. In der zweiten Mannschaft spielte zu diesem Zeitpunkt unser großes Talent Max Heeg mit 13 Jahren in seinem ersten Herren-Jahr.

In der darauf folgenden Saison hieß es also das Abenteuer Bayernliga anzugehen. Dem 1. FC Hösbach schloss sich überraschend Dr. Ralf Schreiner als neuer Spitzenspieler an. Er spielte die Jahre zuvor mit Stefan Stadtmüller in Kleinwallstadt lange Zeit im vorderen Paarkreuz der 2. Liga und der Regionalliga. Mit ihm hatte der 1. FC Hösbach einen Spieler gefunden, welcher zum sicheren Klassenerhalt in der Bayernliga mit beitragen kann. Ralf Schreiner ging jedoch in erster Linie nach Hösbach, um seinem Sohn Florian, einem der größten deutschen Tischtennis-Talente, eine Perspektive bieten zu können. Sein 12-Jähriger Sohn wurde gleich im ersten Jahr in der zweiten Herren-Mannschaft in der 2. Bezirksliga eingesetzt und überzeugte gleich im ersten Jahr im hinteren Paarkreuz. Max Heeg kam in die erste Mannschaft, welche leicht den Klassenerhalt in der Saison 2007/2008 schaffte und die Saison am Ende sogar auf einem dritten Platz abschloss und zum Ende der Saison den Meister TV Erlangen in Bestbesetzung mit Ralf Schreiner besiegte.

Max Heeg konnte zudem den größten Erfolg in seiner jungen Tischtennis-Laufbahn feiern, indem er den dritten Platz bei den Deutschen Schülermeisterschaften erreichte.

v.l.n.r.: Max Heeg, Florian Schreiner, Dr. Ralf Schreiner

Zeitgleich realisierte die zweite Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksoberliga und legte somit den Grundstein für einen breiten Unterbau. Auch die dritte Mannschaft hatte in der Saison 2007/2008 allen Grund zum feiern und wurde Meister der 2. Kreisliga und stieg in die 1. Kreisliga auf. In der Saison 2008/2009 erreichten die Erfolge schließlich ihren Höhepunkt. Die erste Mannschaft wurde sensationell mit den immer besser werdenden Nachwuchsspielern (Uwe Liebchen, Jan Kreß, Max Heeg und Florian Schreiner) in der Besetzung Ralf Schreiner, Stefan Stadtmüller, Uwe Liebchen, Jan Kreß, Max Heeg, Florian Schreiner vor der DJK Sparta Noris Nürnberg Meister und sicherte sich den Aufstieg in die vierthöchste Deutsche Liga, der Süddeutschen Oberliga.

1. Herrenmannschaft Saison Meister der Bayernliga 2008/2009: v.l.n.r.: Max Heeg, Ralf Schreiner, Jan Kreß, Stefan Stadtmüller, Uwe Liebchen; auf dem Tisch liegend: Florian Schreiner

Die zweite Mannschaft zog im Gleichschritt nach und wurde Meister der Bezirksoberliga und stieg in die Landesliga auf. Die dritte Mannschaft schaffte gleich den Durchmarsch und feierte die zweite Meisterschaft hintereinander und stieg in die 3. Bezirksliga auf.

2. Mannschaft: v.l.n.r.: Michael Maier, Michael Niederalt, Michael Huttner, Peter Hafner, Martin Krausert, Paul Beisler und Wolfgang Lewitz

Um in der 2009/2010 in der Oberliga bestehen zu können schloss sich unserer ersten Mannschaft Jochen Schmitt für das vordere Paarkreuz an. Er ist schon lange dem Verein verbunden und war deshalb keine unbekannte Größe im Team. Auch er spielte bereits in der zweiten Liga in Kleinwallstadt und stieg mit dem TTC Seligenstadt in die Oberliga und Regionalliga auf.

Jochen Schmitt

Die Mannschaft um Mannschaftsführer Stefan Stadtmüller erreichte am Ende als Aufsteiger den Vizemeistertitel und hatte die Meisterschaft im Auswärtsspiel beim FC Bayern München zum greifen nahe. Mit ca. 15 mit nach München mitgereisten Fans im Rücken ging das Spiel leider knapp verloren. Die zweite Mannschaft schaffte den Klassenerhalt in der Landesliga durch das Relegationsspiel gegen Mönchberg und die dritte Mannschaft durfte schon wieder einen Aufstieg feiern. Am Ende der Saison 2009/2010 konnte der 1. FC Hösbach durch Florian Schreiner zum ersten Mal in seiner Geschichte eine Medaille bei Europameisterschaften (Schüler) erringen. Da uns nach der Saison jedoch Ralf Schreiner, Florian Schreiner und Jochen Schmitt aus verschiedenen und nachvollziehbaren Gründen verlassen mussten, konnten wir die Oberliga leider nicht mehr halten und mussten unsere erste Mannschaft für die Saison 2010/2011 in die Bayernliga Nord zurückziehen. Auch unsere zweite Mannschaft meldeten wir eine Klasse tiefer in der Bezirksoberliga, der Klasse in der unsere erste Mannschaft im Jahr 2004 startete. Da sich unserem Verein zur neuen Saison fast 10 Neuzugänge (darunter Michael und Andreas Hein für die Bayernliga und Jürgen Gesell, Jürgen Arnold und Thilo Völker für die Bezirksoberliga) angeschlossen haben, startet unsere 2. Herrenmannschaft wieder als einer von drei Topfavoriten auf den Meistertitel in der Bezirksoberliga und auch unsere erste Mannschaft wird den Klassenerhalt in der Bayernliga ziemlich sicher realisieren können.

Unsere Neuzugänge für die erste und zweite Mannschaft zur Saison 2010/2011

v.l.n.r: Michael Hein, Andreas Hein , Jürgen Arnold, Jürgen Gesell

In der Saison 2010/2011 gelang unserer ersten Herrenmannschaft im Verbandspokalfinale auf Bezirksebene gegen den Landesligisten TV Etwashausen ein knapper 5:4 Sieg in der Besetzung Stefan Stadtmüller, Michael Hein und Anderas Hein.

v.l.n.r: Andreas Hein, Michael Hein und Stefan Stadtmüller

Im Ligaspielbetrieb erreichte unsere 1. Herren-Mannschaft in der Besetzung Stefan Stadtmüller, Max Heeg, Uwe Liebchen, Paul Beisler, Andreas Hein und Michael Hein mit 19:17 Punkten einen Nichtabstiegsplatz in der Bayernliga. Auch unsere 1. Damen Mannschaft konnte den Klassenerhalt in der Bayernliga sichern, wenn auch nur mit einem Relegtionsspiel, welches jedoch deutlich gewonnen wurde. In der Bezirksoberliga erreichte unsere 2. Herrenmannschaft einen souveränen 3. Platz, hinter Eschau und Hörstein. Unsere 2. Damenmannschaft wurde in derselben Liga sogar Meister und steigt in die Landesliga auf. Auch unsere 3. Herrenmannschaft wurde Meister, in der 2. Bezirksliga. Die 4. und 5. Mannschaft standen dem in Nichts nach und konnten ebenso die Meisterschaft in der 2. und 3. Kreisliga erobern.

Unsere Meisterteams im Überlick:

alt

3. Herrenmannschaft: Meister der 2. Bezirksliga v.l.n.r.: Wolfgang Lewitz, Klaus Heeg, Alex Bach, Michael Niederalt,Julian Wenzel, Thomas Lindholz und Oli Fuchs

 

alt

5. Herrenmannschaft: Meister der 3. Kreisliga v.l.n.r: Dieter Roth, Otto Heeg, Christoph Schuler, Lucas Brandl, Jannis Hahn, Georg Brandl

 

Erwähnenswert ist in dieser Saison außerdem die Teilnahme von Max Heeg bei den Deutschen Meisterschaften, wo er recht deutlich die Gruppenphase überstand. Auch seine Schwester Anna Heeg war überaus erfolgreich und gewann mehrere Meisterschaften und wurde in den Deutschen Minikader nominiert. Unsere gute Jugendarbeit kam in dieser Saison vorallem bei den Mädchen zum Vorschein, wo wir mit unserer Bayernliga Mädchenmannschaft den 2. Platz erreichen konnten und mit Eva Morhard ein weiteres großes Talent in unseren Reihen haben. Bei den bayrischen Meisterschaften der Jugend, waren wir zudem einer der Vereine mit den meisten Teilnehmern.

In der Saison 2012/2013 konnten wieder einige Meisterschaften errungen werden. Unsere1. Herrenmannschaft wurde überlegen Meister der Bezirksoberliga Unterfranken und schaffte den Wiederaufstieg in die Landesliga. Die zweite Mannschaft konnte den Klassenerhalt in der gleichen Liga realisieren. Die dritte Mannschaft stieg leider wie die 4. Mannschaft  ab. Beide gehen aber in der Saison 2013/2014 durch einige Neuzugänge wieder als Favoriten auf den direkten Wiederaufstieg in die Saison. Die 5. und 6. Mannschaft konnte ihr Saisonziel erreichen.

 

Unsere Damenmannschaften durchliefen eine ähnliche Geschichte. Mit Jasmin Schuhmacher, Simone Stadtmüller, Katharina Geis und Miriam Schmitt stieg man bis in die Oberliga auf, musste aber hier aufgrund verschiedener Gründe zurückziehen und startete einen Neuanfang in der Bayernliga mit Simone Stadtmüller, Katharina Geis, Kersten Hollfelder und Inge Hampl. Der Klassenerhalt konnte nur durch das zurückziehen von anderen Mannschaften erreicht werden. In der Saison 2009/2010 jedoch hat man mit Simone Stadtmüller, Vanessa Heil, Katharina Geis und Sonja Kachler wieder eine konkurrenzfähige Mannschaft am Start. Auch durch unsere gute Jugendarbeit stehen schon die ersten großen Talente, wie Anna Heeg in Wartehaltung, um zu dem ein oder anderen Einsatz in der Bayernliga zu kommen. In der Saison 2010/2011 konnte unsere 2. Damen Mannschaft den Bezrikspokal auf Bezirksebene in der Besetzung Karin Müller, Kersten Hollfelder, Inge Hampl und Simone Burkhardt erringen.

In der Saison 2012/2013 konnte bei den Damen sowohl die 2. als auch die 3. Mannschaft die Meisterschaft feiern. Die erste Mannschaft stieg damit in die Landesliga auf und die 3. Mannschaft in die 2. Bezirksliga.

v.l.n.r.: Simone Stadtmüller, Katharina Geis, Vanessa Heil, Sonja Kachler, Karin Müller

Aktualisiert ( Mittwoch, den 19. März 2014 um 15:10 Uhr )  

Statistiken

Seitenaufrufe : 1216295